free-website-translation.com
By free-website-translation.com
 
Die Hodenheizungen auf der Kneipe

Petra, Dorothea und Sandy (Name ebenfalls geändert) kennen sich nicht, weil eine lebt in München, die andere in Hamburg und die Nächste in Berlin; doch man konnte sagen, dass sie sehr gut verwandt oder befreundet sind, denn alle drei sind verheiratet, haben Kinder und führen ein Doppelleben mit ihren betrübten Ehen und Beziehungen.  

Bei ihren Männer konnte man auch sagen, dass sie auch vieles gemeinsam haben, weil alle drei hassen Ausländern, ausgenommen die Frauen, die sie ab und zu in elende Frauenhäuser, oder auf die Straße sich für ganz wenig Geld verkaufen; doch dieser unkontrollierbare Hass von denen, kommt nicht von Geburt, Jugend oder irgendein verbreitetes Gen aus dem Zweiten Weltkrieg, wie manchen Leute denken.  

Dieser Hass wurde geboren durch gelangweilte Ehe, Unsicherheit, Dummheit, Neid und falscher verirrende Eifersucht durch Ehefrauen, gemischt durch Alkohol und eine unkontrollierbare übermäßige Einführung von Zigaretten, Schweinefleisch und verderbende Interracial Pornografie aus dem Internet.  

Doch dankt übertriebene Emanzipation, überdrüssiges Eheleben, Kinder, die ebenso an alles schuld sind und Arbeitslosigkeit, fühlen sich jetzt die drei ebenso gestörten Ehefrauen selbstsicher und neugeboren, deswegen müssen sie oft in der Woche kneipen für neue Leute kennen und sich erholen von alltäglichem Stress und der unappetitliche Anblick ihre Ehepartnern zu entkommen, die laut eigene eingaben sich noch lieben, und das soll ich glauben, der ständig beobachte wie die drei sozusagen glücklichen Paare sich gegenüber und zu anderen Menschen verhalten.  

Die drei Mädels haben mittlerweile mit der halben Welt geschlafen und sich von allen möglichen Krankheiten angesteckt, die natürlich von Sauna und schmutzige Toiletten stammen, und das waren vielleicht Gründe, weshalb sie noch auf Papier verbunden sind, indem ihre armseligen und von täglicher und schwererer körperlicher Arbeit erschöpfte Ehemänner zu Hause mit deren Kindern voll Essen, Alkohol, anti Ausländern Propaganda aus dem Internet sowie mit grenzenloser virtuellen Sex den Körper und Hirn hinein verstopfen.  

Doch obwohl alle drei ständig fremdgehen, ist deren Ehemännern eigentlich egal, solange sie nichts davon wissen, denn auch sie haben ihre eigenen Liebesaffären, meist allerdings in Billigens Puff, wo exotische Ausländerinnen aller Art von Prostata reinigen; doch das haben sie mir selbst nicht gesagt, denn nur bei Anblick irgendwelchen Ausländern werden sie sofort rot vor Wut und hass und man kann sofort in der Körpersprache merken, dass sie bereit sind einzugreifen; dass haben mir ihre Ehefrauen gesagt, denn sie wissen es durch ihre deutschen Liebhabern, die oft mit denen Gatten befreundet sind und sie ab und zu für einige Biere,  eine Schachtel Zigarette oder mal ein Zwanziger reinlassen.  

Nun gibt’s allerdings andere deutsche Männern, mit denen sie ebenfalls ein Mal in Bett waren, die danach mehr wollten, aber sie lassen diese nicht mehr rein, vermutlich, weil sie die Kartoffel umsonst wollen; doch das sagen sie auch nicht.  

Jetzt werden allerdings aus Rache, Neid, Eifersucht oder arglose Dummheit, ihre weit gestörten Ehemännern ständig durch den Klatsch und Tratsch angegriffen mit Sprüchen, wie: Deine Frau hat mit dem Nigger um die Ecke, oder irgendein Kanake geschlafen, denn irgendjemand muss man auch die Schuld dafür geben.  

Und dann muss man sehen, wie die Typen ein langes Gesicht in der Kneipe haben, weil sie eifersüchtig auf irgendeins Türke, Latino oder Afrikaner sind, und sie beobachten alles was die Ausländer machen, doch in der Zwischenzeit ist die Frau von den einen in der Toilette mit irgendwelchem Deutscher.  

Und an nächsten Tag sieht man die beiden hochmütig und Stolz über die Straße herumlaufen, oder einer von denen sagt in der Kneipe ganz Laut, dass man der NPD wählen sollte, und er drückt seine Frau Stolz, damit alle anderen sehen, dass sie ihn noch gehört und sie ist auch Stolz, dass man sie respektiert, und alle anderen machen so als wurden sie alles glauben, denn sie wissen, dass irgendwann lässt sie denen wieder rein und so kann man Dummheit mit Orgasmus verbinden und hass ist mir eigentlich Wurst, denn ich bin deutscher und ebenfalls versichert.  

Also, es gibt leider Menschen, die müssen irgendjemand hassen aufgrund ihres Schicksals.

   
¡hasta luego!
Autor: Jr. Hernandez  
Berlin - Mittwoch, 5. Oktober 2011  
 

 
 
 
 
www.jrhernandez.org
GAG /  GAG / VAV / VAV / HEW / DEW